Kinderwiese Iserlohn

Kindertagespflege / Kinderbetreuung in Iserlohn am Nußberg

Author Archive

Informationen über Kindertagespflege im städtischen Familienzentrum „Kleine Strolche“

kiwi-iserlohn.de

Iserlohn. (PM Stadt s. / MK) Am Dienstag, 30. Mai, beginnt um 14.30 Uhr im städtischen Familienzentrum „Kleine Strolche“ (Ulrich-Fust-Straße 4) eine Informationsveranstaltung zum Thema Kindertagespflege.

Das Team der Familienzentrums lädt in Kooperation mit dem Kindertagespflegebüro der AWO alle interessierten Eltern herzlich dazu ein.

Eltern haben das Wahlrecht zwischen KITA und Kindertagespflege. Wer auf der Suche nach einem Tagespflegeplatz für sein Kind ist oder sich einfach nur zum Thema Kindertagespflege informieren möchte, erfährt an diesem Nachmittag alles Wichtige über das Aufgaben- und Arbeitsfeld von Tagesmüttern und –vätern mit den geforderten Qualitätsmerkmalen und über die Kosten der Tagespflege.

Interessierte Eltern werden um vorherige Anmeldung gebeten unter der Telefonnummer 02371 / 13412.

97,1 Prozent der Eltern sind mit dem Wohlbefinden des Kindes „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“

Kindertagespflege erfüllt die gestiegenen Ansprüche der Eltern. 96 Prozent der vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) für den 5. Bericht zur Evaluation des Kinderförderungsgesetzes befragten Eltern sind mit der Betreuung durch Tagespflegepersonen „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“.

Die Befragung macht vor allem die Stärken der Kindertagespflege deutlich. So sind 94,8 Prozent der Eltern mit der Anzahl der Betreuungspersonen in Kindertagespflege zufrieden und 93,1 Prozent mit der Größe der Gruppe. Hier zeigt sich, dass das Motto „Kleine Gruppe – starke Bindung“ der Imagekampagne des Bundesverbandes von den Eltern als zutreffend empfunden wird.

97,1 Prozent der Eltern sind mit dem Wohlbefinden des Kindes „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“. Auch bei den Räumlichkeiten und der Ausstattung erreicht die Kindertagespflege jeweils Werte von über 80 Prozent.

Von zwölf Themenbereichen, nach denen die Eltern gefragt wurden, liegt die Kindertagespflege in neun Bereichen bei einer Zufriedenheitsquote von über 80 Prozent. Das sind starke Zahlen, die sich sehen lassen können.

Der Bundesverband für Kindertagespflege stellt fest, dass die Ergebnisse die erheblichen Anstrengungen der Tagesmütter und Tagesväter für eine Steigerung der Qualität verdeutlichen.

Die Kindertagespflege ist nicht nur rechtlich ein gleichwertiges Angebot, sondern liegt in der Wertschätzung durch die Eltern weit vorn.

Kindertagespflege eine echte Alternative zur KITA

Von vielen Kommunen wird die Kindertagespflege oftmals als „Notlösung“ benutzt, wenn die Betreuungsplätze in den KITAS ausgebucht sind. Das ist nach wie vor falsch, denn nach dem KIBITZ (Kinderbildungsgesetz) haben die Eltern die Wahlmöglichkeit zwischen KITA und Kindertagespflege. Beides ist rechtlich gleichgestellt. Lediglich das letzte Kindergartenjahr ist verpflichtend.

Gerade die U3 Kinder blühen in den kleineren und individueller betreuten Gruppen in der Kindertagespflege eher auf und erlernen oftmals sehr schnell Dinge, die sie oftmals in den größeren Gruppen hemmen.

Eltern, die noch einen Betreuungsplatz suchen können sich neben der genannten Infoveranstaltung auch hier unter www.kiwi-iserlohn.de oder unter der Telefonnummer 02371 159161 nach freien Plätzen ab August erkundigen.


Märkischer Kreis. (pmk). Die Aktion „Schnullerbaum“ des Zahnärztlichen Dienstes des Märkischen Kreises wurde auch dieses Jahr wieder gut angenommen.

40 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren verabschiedeten sich von ihrem Schnuller und hängten ihn an einem der zwei Schnullerbäume, die die Mitarbeiterinnen des Zahnärztlichen Dienstes in Lüdenscheid und in Iserlohn liebevoll dekoriert hatten. Im Gegenzug durften sich die tapferen Mädchen und Jungen an den beiden Aktionstagen ein kleines Geschenk und eine Urkunde abholen. „Für dieses Projekt haben wir von den Eltern und aus den Kindergärten viel Lob und Zuspruch erhalten“ freut sich Fachdienstleiterin Dr. Kerstin Kötter-Jelitte. Unterstützung erhält der Zahnärztliche Dienst auch vom Arbeitskreis Zahngesundheit im Märkischen Kreis. So wurden die kleinen Geschenke von den Krankenkassen gesponsert.

An einem Zahnmodell zeigt die Zahnärztin eindrucksvoll, welche Zahn- und Kieferfehlstellen dem Milchzahngebiss drohen, wenn der Schnuller auch noch nach dem zweiten Geburtstag regelmäßig im Mund landet. Die vorderen Milchzähne können sich nicht richtig entwickeln und es entsteht oft eine Lücke zwischen den oberen und unteren Zahnreihen. Die Folge: Die Zunge weiß nicht wohin und das Kind bekommt unter Umständen Probleme bei der Aussprache. Nicht selten muss das Kind kieferorthopädisch behandelt werden.

Nach Ansicht von Psychologen ist das einfache Wegnehmen des Schnullers nicht zu empfehlen. Das Kind muss seinen Schnuller freiwillig aufgeben. Dr. Kötter-Jelitte rät Eltern daher, die Wichtigkeit und Endgültigkeit der Entscheidung mit einer Zeremonie wie dem Schnulleraufhängen zu unterstreichen.

Kindertagespflege Iserlohn

Kindertagespflege ist nicht nur rechtlich ein gleichwertiges Angebot

Kindertagespflege erfüllt die gestiegenen Ansprüche der Eltern. 96 Prozent der vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) für den 5. Bericht zur Evaluation des Kinderförderungsgesetzes befragten Eltern sind mit der Betreuung durch Tagespflegepersonen „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“.

 

Die Befragung macht vor allem die Stärken der Kindertagespflege deutlich. So sind 94,8 Prozent der Eltern mit der Anzahl der Betreuungspersonen in Kindertagespflege zufrieden und 93,1 Prozent mit der Größe der Gruppe. Hier zeigt sich, dass das Motto „Kleine Gruppe – starke Bindung“ der Imagekampagne des Bundesverbandes von den Eltern als zutreffend empfunden wird.

 

97,1 Prozent der Eltern sind mit dem Wohlbefinden des Kindes „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“. Auch bei den Räumlichkeiten und der Ausstattung erreicht die Kindertagespflege jeweils Werte von über 80 Prozent.

 

Von zwölf Themenbereichen, nach denen die Eltern gefragt wurden, liegt die Kindertagespflege in neun Bereichen bei einer Zufriedenheitsquote von über 80 Prozent. Das sind starke Zahlen, die sich sehen lassen können.

 

Der Bundesverband für Kindertagespflege stellt fest, dass die Ergebnisse die erheblichen Anstrengungen der Tagesmütter und Tagesväter für eine Steigerung der Qualität verdeutlichen.

 

Die Kindertagespflege ist nicht nur rechtlich ein gleichwertiges Angebot, sondern liegt in der Wertschätzung durch die Eltern weit vorn.

 

Quelle: Pressemitteilung des BVKTP

grashuepfer5450

Noch freie Plätze für die Betreuung von U3 Kindern

 

Suchen Sie eine individuelle Betreuung für ihr Kind?

Aktuell, aber auch für Sommer 2017 haben wir noch freie Plätze in unserer Einrichtung.

Wir betreuen bei uns zu Hause in angenehmer, familiärer Atmosphäre. Nahe gelegene Grünanlagen laden zu Spaziergängen und Spielplatzbesuchen ein. Zweimal in die Woche fahren wir zur Spielgruppe und Turnstunde mit dem Auto.

Wir sind zertifizierte Tagespflegepersonen, besitzen eine entsprechende Pflegeerlaubniss der Stadt Iserlohn und sind den Kindertagesstätten gleichgestellt.

Sollten Sie auf der Suche sein, können Sie uns unter 02371/159161 erreichen.

© by Stadt Is.

© by Stadt Is.

Iserlohn. Im Rahmen der Aktionswoche „Wir sind das Jugendamt“ hatten das städtische Jugendamt und das AWO-Kindertagespflegebüro am Mittwoch, 28. September, Tagesmütter und Tagesväter zu einem Fachvortrag ins Rathaus eingeladen.

Britta Dilcher referierte unter dem Titel „Wenn Philipp nur zappelt und Annemarie nur schweigt“.

Die Kunst- und Psychotherapeutin, die zusätzlich eine heilpädagogische Ausbildung hat, verstand es eindrucksvoll und mit vielen Zeichnungen von Kindern untermalt, dem Fachpublikum die möglichen Auswirkungen frühkindlicher traumatischer Erfahrungen auf den weiteren Lebensweg aufzuzeigen und zu erklären. In ihrem Vortrag zeigte sie auch Beispiele aus der Kunsttherapie. Die Tagesmütter und Tagesväter erfuhren mehr über diese Arbeit und erhielten stärkende Impulse für ihre eigene Tätigkeit im Umgang mit ihren Tageskindern.

Auch die Kinderwiese Iserlohn hat an der Veranstaltung teilgenommen.